Learjet 85 absolviert Jungfernflug

Learjet 85 beim Jungfernflug

Am 9. April hat der erste Prototyp des neuen Businessjets Learjet 85 seinen Jungfernflug absolviert. Der Jet mit der internen Bezeichnung FTV1 (Flight Test Vehicle 1) hob um 8.19 Uhr Ortszeit vom MId Continent International Airport in Wichita ab, wo er auch rund zwei Stunden und 15 Minuten später wieder landete. Die Besatzung bestand aus Bombardier-Cheftestpilot Ed Grabman, Kopilot Jim Dwyer und Flugversuchsingenieur Nick Weyers.

Auf dem ersten Flug erreichte der Learjet 85 eine maximale Höhe von 30000 FUß (9144 M) und eine Geschwindigkeit von 250 Knoten (463 km/h).

Zurück