Der Münchner Triebwerksbauer MTU will nach einem geplanten Rekordumsatz 2022 in den kommenden Jahren noch deutlich höher hinaus.

Für 2023 rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von 6,4 bis 6,6 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern zu seinem Kapitalmarkttag am Donnerstag in London mitteilte. Bis 2025 soll der Erlös auf etwa 8 Milliarden Euro klettern. Der um Sonderposten bereinigte Betriebsgewinn (bereinigtes Ebit) soll 2023 um einen niedrigen 20er-Prozentsatz zulegen.

Im Jahr 2024 soll er dann den bisherigen Rekord von 757 Millionen Euro aus dem Jahr 2019 übertreffen und 2025 etwa eine Milliarde Euro erreichen. Die MTU-Aktie reagierte mit einem Kurssprung auf die Neuigkeiten.

dpa