Mit eingeschneiten Straßen, frostigen Tannenwipfeln und weiß bedeckten Dächern hat der Winter weite Teile der östlichen Bundesländer begrüßt. Nach Schneefällen in der Nacht zu Freitag sowie am Morgen wurden in einigen Regionen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens zwischen 8 und 15 Zentimeter Schnee gemessen, wie es vom Deutschen Wetterdienst (DWD) hieß.

Viele Menschen spürten die Auswirkungen auf den Verkehr. Wer etwa am Flughafen Leipzig/Halle in den Flieger steigen wollte, musste viel Geduld mitbringen. Auch im Straßenverkehr kam es zu Staus und einigen Unfällen. Am Samstag soll es in den Bundesländern dann noch einmal schneien. Auch in Nordrhein-Westfalen und in Teilen Niedersachsens sagte der Schnee für kurze Zeit hallo.

dpa wpe yyzz n1 mda