Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben auf dem internationalen Pariser Flughafen Charles de Gaulle einen Jet teilweise grün angemalt. Die Boeing 777 der Air France war geparkt und hatte keine Passagiere an Bord, wie die Nachrichtenagentur AFP am Freitag berichtete. Sicherheitskräfte nahmen die Aktivisten fest.

Greenpeace wollte mit der Aktion gegen die Luftverkehrspolitik der Mitte-Regierung protestieren. Die Betreibergesellschaft Aéroports de Paris (ADP) kündigte via Twitter an, sie werde Anzeige erstatten. Zudem sei eine Untersuchung des Vorfalls geplant. Auch der beigeordnete Minister für Verkehr, Jean-Baptiste Djebbari, kündigte eine Untersuchung an.

dpa cb xx n1 ca