Neues Einreiseformular für Kambodscha

Berlin (dpa/tmn) - Kambodscha-Reisende müssen seit Anfang Juni bei der Einreise ein neues Ein- und Ausreiseformular ausfüllen, das auch als Antrag für ein Visa on arrival gilt. Darauf macht das Auswärtige Amt (AA) in seinen Reisehinweisen für das Land in Südostasien aufmerksam. Es werde dafür kein Passfoto mehr benötigt. Nicht alle Fluggesellschaften verteilten das Formular im Flugzeug, man bekommt es aber auch bei Ankunft am Flughafen in Phnom Penh.

Deutsche Reisende bekommen ihr Visum für Kambodscha unter anderem am Flughafen oder an der Grenze, was als Visa on arrival bezeichnet wird. Zu unterscheiden sind das T- und das E-Visum. Das T-Visum für Touristen wird laut AA nur für die einmalige Ein- und Ausreise ausgestellt. Das E-Visum sei geeignet, wenn ein Aufenthalt im Land von mehr als 30 Tagen geplant ist.

Die größte Sehenswürdigkeit Kambodschas ist die Tempelanlage und Unesco-Welterbestätte Angkor Wat nahe der Stadt Siem Reap. Nach Angaben des AA müssen Touristen mindestens eine Nacht im Land verbringen. Ein Tagesausflug nach Angkor Wat etwa aus dem benachbarten Thailand sei nicht möglich.

Zurück