Nach einer Panne bei der Sicherheitskontrolle sind am Sonntag am Flughafen München sechs Flüge ausgefallen.

Weil das Gepäckstück eines Fluggastes bei der Sicherheitskontrolle durchgerutscht war, wurde das Terminal 2 am Sonntagmorgen vorübergehend gesperrt, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Der Fluggast wurde nach kurzer Suche gefunden und das Gepäckstück anschließend gründlich kontrolliert. Die Abfertigung am Terminal 2 war wegen des Vorfalls für circa eine Stunde unterbrochen, sechs Abflüge wurden annulliert. Ankommende Flüge waren nicht betroffen.

dpa