Mit dem Auto eines Bekannten ist ein Mann am Münchner Flughafen in ein Hotel gekracht.

Dieses wurde danach am Sonntagmorgen evakuiert, weil eine Einsturzgefahr vermutet worden war, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Das Technische Hilfswerk gab allerdings kurz darauf die Entwarnung: Die Statik sei durch den Unfall nicht betroffen.

Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen seien nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt worden, hieß es. Der Mann habe vermutlich betrunken am Steuer gesessen. Das Auto, das einem Bekannten von ihm gehöre, habe er entwendet.

dpa