Foto: Airbus Group

Jobabbau bei Airbus – Flugzeugbauer setzt Bundesregierung unter Druck

Was war das für eine Schreckensnachricht: Airbus will mehr als 5000 Stellen in Deutschland streichen. Keine 24 Stunden später heißt es, dass durchaus weniger Stellen wegfallen könnten – wenn die Bundesregierung dem … mehr

Der harte Weg der Lufthansa aus der Krise

Neun Milliarden Euro ist allein das deutsche Hilfspaket für die Lufthansa schwer. Um den Staat schnell wieder loszuwerden, muss der in der Corona-Krise abgestürzte Kranich hart arbeiten. Mit der Staatshilfe ist die … mehr

Foto: Shutterstock

Britische Pilotenvereinigung warnt Easyjet vor Stellenabbau

Die britische Pilotenvereinigung Balpa hat die Fluggesellschaft Easyjet am Dienstag vor übereilten Entlassungen gewarnt. Die britische Billig-Airline hatte Ende Mai mitgeteilt, wegen der Coronavirus-Pandemie bis zu 4500 der insgesamt 15 000 Arbeitsplätze … mehr

Foto: Airbus

Airbus will 15 000 Stellen streichen – mehr als 5000 in Deutschland

Kaum eine Branche ist von Corona so hart getroffen worden wie die Luftfahrtbranche. Dem Flugzeugbauer Airbus geht es dabei besonders an den Kragen. Wie düster es aussieht, offenbart nun ein drastischer Stellenabbau. … mehr

Wizz Air startet ab Hamburg Airport zu fünf neuen Zielen

Pünktlich zur Sommerreisezeit nimmt auch Wizz Air ihren Flugbetrieb am Hamburg Airport wieder auf. Ab Anfang Juli verbindet die Fluggesellschaft die Hansestadt mit drei Zielen, die komplett neu im Flugplan des Hamburger … mehr

DHL plant „perfekten Flug“ von Leipzig nach New York City

DHL Express, der weltweit führende Anbieter von Express Logistik, führt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen besonderen Testflug durch. Das Ziel: Auf seinem Flug vom DHL Hub in Leipzig zum … mehr

Foto: Hans Olav Nyborg

Norwegian storniert 97 Boeing-Flugzeuge – und klagt auf Schadenersatz

Der Billigflieger Norwegian Air Shuttle zieht sämtliche Bestellungen bei Boeing zurück und leitet rechtliche Schritte gegen den kriselnden US-Hersteller ein. Insgesamt geht es um 97 Maschinen, 92 Krisenjets vom Typ 737 Max … mehr

Foto: Smartwings

Tschechische Fluggesellschaft Smartwings kündigt Entlassungswelle an

Die tschechische Fluggesellschaft Smartwings hat wegen der Corona-Krise Massenentlassungen angekündigt. Bis zu 600 Piloten, Flugbegleiter und Bodenangestellte könnten bis Anfang nächsten Jahres ihren Job verlieren, bestätigte eine Sprecherin am Montag in Prag. … mehr

Lufthansa bringt im Sommer die halbe Flotte wieder in die Luft

Die corona-geplagte Lufthansa fährt ihren Flugbetrieb wieder hoch. Das Unternehmen veröffentlichte am Montag seinen Flugplan bis zum 24. Oktober dieses Jahres. Dann soll etwa jedes zweite Flugzeug der Konzernmarken wieder in der … mehr

Bericht: Fluggesellschaft SAS kündigt 1600 Mitarbeitern

Knapp 1600 Mitarbeiter der skandinavischen Fluggesellschaft SAS in Dänemark hatten am Montag laut einem Agenturbericht ihre Kündigung im Postkasten. Dabei handele es sich hauptsächlich um Piloten, Kabinenpersonal und Mitarbeiter in den Flughafenterminals, … mehr

Foto: Fraport

Corona-Testzentrum öffnet an Frankfurter Flughafen

Vor dem Einsteigen noch schnell ein Coronatest, um eine Quarantäne am Zielort vermeiden zu können: Das ist nun für Reisende am Frankfurter Flughafen möglich. Das Biotechnologie-Unternehmen Centogene hat das Projekt in Zusammenarbeit … mehr

Foto: Airbus

Airbus drosselt für zwei Jahre seine Produktion um 40 Prozent

Der Flugzeugbauer Airbus wird als Reaktion auf die Luftfahrt-Krise für zwei Jahre seine Produktion und seine Auslieferungen um 40 Prozent kürzen und Tausende Stellen abbauen. «Wir können uns von der Entwicklung bei … mehr

Airlines

Boeing kann mit Testflügen der 737 Max beginnen

   Airlines

Zurückgeholte Touristen müssen 200 bis 1000 Euro zahlen

   Airlines

KLM bekommt staatlichen Kredit in Höhe von 3,4 Milliarden Euro

   Airlines

Airports

Britische Gewerkschaften warnen vor Jobstreichungen bei Swissport

   Airlines

Frankfurter Flughafen kommt ein Stück aus dem Tief

   Airports

Fraport erwartet wegen Corona-Krise Abbau von bis zu 4000 Stellen

   Airports