Am neuen Hauptstadtflughafen BER soll Anfang Dezember wegen der geringen Passagierzahlen die südliche Start- und Landebahn vorübergehend geschlossen werden.

Der Verkehr läuft dann für unbestimmte Zeit allein über die Nordbahn, wie Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Freitag ankündigte. Zudem solle spätestens Ende März das Terminal 5 zunächst für ein Jahr geschlossen werden. «Wir müssen Betriebskosten senken», sagte Lütke Daldrup nach einer Aufsichtsratssitzung.

Die Passagierzahlen fallen nach Lütke Daldrups Prognose noch schwächer aus als vor wenigen Monaten erwartet. In diesem Jahr werden an den Berliner Flughäfen 9,1 Millionen Fluggäste erwartet, im nächsten Jahr 10 Millionen. Im vergangenen Jahr waren es noch rund 36 Millionen Reisende.

dpa