Cinnamon Air fliegt aktuell mit drei Cessna 208 Caravan, davon zwei in der Amphibien-Version. Eines dieser beiden vielseitig einsetzbaren Flugzeuge trägt eine SriLankan-Air-Taxi-Bemalung. Bild: Dietmar Plath

Cinnamon Air: Caravan(-tastisch)

Seit anderthalb Jahren verbindet Saffron Aviation unter dem Markennamen Cinnamon Air den internationalen Flughafen Colombo mit vielen reizvollen Zielen in Sri Lanka. Erstaunte Blicke, ungläubiges...

mehr …

Ryanair ist der uneingeschränkte Herrscher in Bergamo. Die Billigfluggesellschaft hält einen Marktanteil von 87 Prozent. Bild: Dietmar Plath

Bergamo Orio al Serio: Gutes kann auch Low-Cost sein

Der dritte Airport im Großraum Mailand ist vor allem im Preiswert-Geschäft zu Hause, dem er seinen Aufstieg zu einem der größten Flughäfen Italiens verdankt. Für Träume hat Emilio Bellingardi,...

mehr …

Aurigny Air Services hat im Juli ihre erste Embraer 195 für Flüge nach London Gatwick in Betrieb genommen und gleichzeitig ihre neue Lackierung vorgestellt, sie trägt die Registrierung G-NSEY. Foto: Dietmar Plath

Aurigny Air Services - Frischer Wind im Ärmelkanal

Auf Guernsey ist mit der Inbetriebnahme einer fabrikneuen Embraer 195 jetzt das Jetzeitalter angebrochen. Dagegen werden die Trislander, die mehr als 40 Jahre lang bei Aurigny im Dienst standen,...

mehr …

Die Chinesen waren es, die den britischen Dreistrahler am längsten einsetzen. Noch bis weit in die 90er Jahre hinein sollen Tridents in der Volksrepublik geflogen sein – unter anderem fürs Militär. Bild: Wikimedia_Commons

Hawker Siddeley Trident: Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre ...

Der britische Dreistrahler hatte Potenzial für eine große Karriere. Doch die Auslegung streng nach den Anforderungen einer einzelnen Airline und fehlende Unterstützung für eine erfolgversprechende...

mehr …

Eine von vielen und doch etwas Besonderes: Air Bagan ist derzeit mit vier ATR (im Bild eine ATR 72) im Inland unterwegs. Bild: Dietmar Plath

Air Bagan - Aufbruchstimmung am Irrawaddy

Bislang war der größte Fluss Myanmars der wichtigste kommerzielle Verkehrsweg, doch inzwischen schickt sich der Luftverkehr an, ihn abzulösen. Eine von vielen kleinen Fluggesellschaften, die in...

mehr …

Luftschiffe und die österreichische Regionalfluggesellschaft InterSky (im Bild mit einer ATR 72-600) zählen am Flughafen Friedrichshafen zum gewohnten Bild. Bild: Dietmar Plath

InterSky: Ganz nah am Kunden

Die kleine, aber feine Fluggesellschaft aus Österreich muss immer eine Idee mehr als ihre Wettbewerber in petto haben, um im hart umkämpften deutschsprachigen Regionalverkehrsmarkt bestehen zu...

mehr …

Das Kippflügelprojekt Bo 140 von Messerschmitt-Bölkow-Blohm sollte von vier Turboprop-Motoren angetrieben und von kleinen, inmitten der Innenstädte gelegenen Flugplätzen aus eingesetzt werden. Bild: Airbus Group Corporate Heritage

Historie: Zivile Senkrechtstart-Projekte - Senkrecht in den Himmel

Vor rund vier Jahrzehnten entwickelte die deutsche Luftfahrtindustrie eine ganze Reihe militärischer, aber auch ziviler Senkrechtstarter. Keines der Projekte wurde realisiert, aber die Branche...

mehr …

Ein Flughafen mit einem parallelen Pistensystem, das jedoch ein Manko hat: Die Nordbahn darf nur eingeschränkt betrieben werden. Düsseldorf möchte aber seine Kapazitäten künftig flexibler und effizienter nutzen dürfen. Bild: Flughafen Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Der Schatz am Rhein

Vom einstigen Punkt-zu-Punkt-Flughafen zum Drehkreuz. Der drittgrößte deutsche Flughafen hat seine Bestimmung gewandelt, braucht aber für eine erfolgreiche Zukunft ein flexibleres...

mehr …

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de