Bund sichert baldige Informationen zum "Fuel Dumping" zu

Mainz, 11. September 2018

Foto: Shutterstock

Wenn Flugzeuge Kerosin ablassen, sollen die Betroffenen schon bald im Internet darüber informiert werden.

Die Umsetzung stehe kurz vor dem Abschluss, teilte am Dienstag eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums mit. Eine entsprechende Anweisung an die Deutsche Flugsicherung (DFS) und das Luftfahrtbundesamt (LBA) sei bis auf letzte technische Details umgesetzt. Von dem sogenannten Treibstoffschnellablass oder "Fuel Dumping" ist vor allem der Pfälzerwald betroffen.

Das rheinland-pfälzische Landeskabinett beschloss am Dienstag eine Initiative im Bundesrat, um zeitnahe Informationen zum "Fuel Dumping" sicherzustellen. Rheinland-Pfalz will die Entschließung in der nächsten Sitzung des Bundesrats am 21. September einreichen.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de