Airline Joon geht in Air France auf

Paris, 11. Januar 2019

Foto: Pixabay

Die französische Airline Joon soll in der Mutterfluggesellschaft Air France aufgehen.

Das teilte Air France mit. Die Low-Cost-Airline Joon war 2017 als Billigableger für die Zielgruppe der Millenials gegründet worden, es gibt zum Beispiel Flüge zwischen Paris und Berlin. Flugreisende sollten nicht irritiert sein, wenn der Markenname irgendwann komplett verschwindet. Alle bisher mit Joon gebuchten Flüge würden zunächst weiterhin von der Tochter-Airline durchgeführt, so Air France. Zuerst hatte das Luftfahrtportal «Aerotelegraph» darüber berichtet.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de