AERO INTERNATIONAL 9/2021

Airline – Neos: Italiens Vorzeige-Airline
Air Italy und Alitalia: Die italienischen Fluggesellschaften waren in der Vergangenheit alles andere als Symbole für solides Wirtschaften. Bei Neos ist das anders: Die Ferienfluglinie arbeitet sehr erfolgreich.

Airline – Luftverkehr in Afrika: Auf dem Sprung?
Ohne Zweifel sind viele der 54 Länder Afrikas potenzielle Zukunftsmärkte für die zivile Luftfahrt. Dennoch bleibt der Kontinent ein Abenteuer für Fluggesellschaften – nicht nur wegen Corona oder schleppend verlaufender Impfkampagnen.

Airport – Melilla: Eine Lebensader für die spanische Exklave
Die kleine Stadt Melilla liegt in Marokko – gehört aber zu Spanien. Der Flughafen stellt die Verbindung zum Mutterland sicher.

Spotterguide – Wnukowo International Airport (VKO): Hier hebt Wladimir Putin ab
Moskau-Wnukowo ist der drittgrößte und älteste zivile Flughafen in der Metropolregion Moskau. Wer in den Genuss von sowjetischen Flugzeugen kommen möchte, hat in Wnukowo die besten Chancen – abgesehen von den militärischen Basen, die allerdings Einsteiger-Spottern nicht zu empfehlen sind.

Industrie + Technik – Tecnam P2012 Traveller: Reif für die Inseln
Elf Sitze, Kolbenmotoren, keine Druckkabine – wer braucht sowas? Als Kurzstrecken-Zubringer etwa auf die deutschen Nordsee-Inseln könnte die größte Twin des italienischen Herstellers Karriere machen!

Industrie + Technik – Aeroshark: Haifische helfen beim Fliegen
Mit einer Folie, die Haifischhaut nachempfunden ist, verringern Lufthansa Technik und BASF den Luftwiderstand von Flugzeugen – sie sparen dadurch Treibstoff und Emissionen.

Galerie – Die letzte Landung
Endstation Flugzeugfriedhof – nach dem Aufsetzen am Southern California Logistics Airport (Victorville), Mojave Air & Space Port, in San Bernadino bei Los Angeles oder vielen anderen Storage-Flughäfen im Südwesten der USA geht es für die Jets nicht mehr in die Luft. Ausgediente Maschinen werden hier ausgeschlachtet. Flugzeugenthusiast und -Fotograf Sebastian Thoma hat diese beeindruckenden, aber auch bedrückenden Plätze besucht und sogar ein Buch daraus gemacht.