Luxaviation, die luxemburgische Business-Aviation-Gruppe, feiert mit der Integration des in London ansässigen Unternehmens London Executive Aviation (LEA) nach eigenen Angaben „einen wichtigen Meilenstein seiner Wachstumsstrategie“. Luxaviation untermauere damit seine Position als einer der größten Anbieter für Business Aviation in Europa.

LEA wurde 1996 gegründet und ist, gemessen an Marktanteil und Flottengröße, die größte Chartergesellschaft für Geschäfts- und Privatflüge in Großbritannien. Die Gesellschaft betreibt gegenwärtig eine Flotte von 26 Flugzeugen – von der Turboprop Beechcraft King Air 200 bis zum Langstrecken-Businessjet Dassault Falcon 2000LX. Als Teil der Luxaviation Group wird LEA weiterhin durch den Vorstandsvorsitzenden Patrick Margetson-Rushmore und den Geschäftsführer George Galanopoulos geleitet.

Mit der Aufnahme von LEA bietet die Luxaviation Group die Expertise sowie die Erfahrung von 470 Angestellten, die in fünf Betriebsgesellschaften organisiert sind: Luxaviation (Luxemburg), Luxaviation Germany (Deutschland), Abelag (Belgien), Unijet (Frankreich) und ab sofort auch LEA. Zudem ist die Gruppe mit einem Vertriebsbüro in Singapur vertreten. Die Luxaviation Group betreibt nun eine Flotte von insgesamt 90 Geschäftsreiseflugzeugen mit Fokus auf den schnell wachsenden Markt für Geschäftsjets mit großer Kabine.

Wie auch andere Firmen der Luxaviation Group soll LEA ihre Identität, Leitung und betriebliche Unabhängigkeit beibehalten. Patrick Hansen, Co-Geschäftsführer der Luxaviation Group, erläuterte: „Die Integration von London Executive Aviation in die Luxaviation Group ist ein weiterer wichtiger Baustein unserer internationalen Wachstumsstrategie und passt hervorragend zu Luxaviations marktführenden Position in Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Mit der voranschreitenden Erholung der europäischen Wirtschaft ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um eine neue treibende Kraft auf dem europäischen Markt für Geschäfts- und Privatflüge zu schaffen, die die Expertise, die Reputation sowie die Stärke der besten Anbieter der Region kombiniert.“

Patrick Margetson-Rushmore ergänzte: „Wir sind hocherfreut darüber, ein Teil der Luxaviation Group zu werden, weil wir eine gemeinsame Unternehmenskultur und -philosophie zur zukünftigen Marktentwicklung teilen. Luxaviation vereint starke und zuverlässige Marken mit jeweils genauer Kenntnis der lokalen Märkte und lange bestehenden Kundenbeziehungen. Durch größere Effizienz beim Einkauf, Zusammenarbeit und einer Anwendung optimierter Prozesse können diese Unternehmen gedeihen.“

Und George Galanopoulos fügte hinzu: „LEA und unsere Schwesterunternehmen der Luxaviation Group passen hervorragend zusammen. Wir alle haben unsere Reputation aufgebaut, indem wir überragenden Service geleistet haben und wir teilen ein gemeinsames Verständnis für die sich verändernden Bedürfnisse der Kunden. Zudem stehen wir alle den gleichen Herausforderungen gegenüber, wie beispielsweise dem zunehmenden Regulierungsdruck auf unsere Branche. Unser Zusammenschluss ermöglicht uns eine Größe zu erreichen, die uns erlaubt, neue Servicestandards zu setzen.“