Nachholbedarf durch Corona beim Urlaub – davon spricht der Deutsche Reiseverband und verzeichnet steigende Buchungszahlen. Zu welchen Zielen fliegen die Menschen?

In den Osterferien zieht es nach Angaben des Deutschen Reiseverbandes (DRV) viele Urlauber Richtung Süden. Unter anderem für Mallorca sowie die Regionen rund um die Flughäfen Antalya an der türkischen Riviera und Hurghada am Roten Meer in Ägypten zeichne sich eine erhöhte Nachfrage für Flugpauschalreisen ab. Das zeigten Auswertungen von Travel Data + Analytics für den DRV.

Mit Blick auf aktuelle Buchungszahlen läuten die Osterferien und Pfingsten eine Trendwende ein, glaubt der DRV. Die Buchungen für die Sommermonate zögen deutlich an – bei den Flugpauschalreisen seien vor allem Mittelmeerziele gefragt, allen voran Spanien, gefolgt von Griechenland, der Türkei, Ägypten, Italien und Portugal. Weit oben in der Liste finden sich außerdem die beiden Fernreiseziele Malediven und USA (Buchungsstand: Mitte Februar).

Dass jetzt wieder vermehrt Urlaub geplante werde, zeige den Nachholbedarf durch Corona, so der Reiseverband. Allerdings sei noch nicht abzusehen, wie sich der Krieg in der Ukraine auf die Reiseplanungen der Menschen auswirken wird.

dpa