Am ersten Sommerferientag in Nordrhein-Westfalen, dem Samstag, könnte es an den großen Flughäfen im bevölkerungsreichsten Bundesland wieder voll werden. Die Gewerkschaft Verdi und die Betreibergesellschaften warnen bereits seit Tagen vor Schlangen am Wochenende. Auf den Straßen ist unterdessen mit keinem ganz großen Chaos zu rechnen.

Da viele Menschen wieder in den Urlaub fliegen, verliere das Auto im Vergleich zu den letzten beiden Corona-Jahren für die Anreise etwas an Bedeutung, hatte der ADAC zuletzt analysiert. Zudem würden nicht alle gleich in den ersten Wochen wegfahren. Der Reiseverkehr verteile sich eher über die gesamten Sommerferien.

Am Freitag – dem letzten Schultag – war es an den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf bereits zu langen Schlangen an den Sicherheitskontrollen und Check-in-Schaltern gekommen.

dpa aus yynwd n1 lön wea