Die Betreiber des neuen Hauptstadtflughafens BER bekommen im nächsten Jahr nach eigenen Angaben millionenschwere Finanzhilfe von den Ländern Berlin und Brandenburg sowie dem Bund. «Die Gesellschafter werden uns im nächsten Jahr ein Corona-Darlehen von insgesamt 660 Millionen Euro bereit stellen», sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Freitag. Die Verträge seien schon verhandelt.

In der Summe enthalten sind nach Unternehmensangaben auch 108 Millionen Euro, die die Flughafeneigentümer schon vor zwei Jahren für 2021 zugesagt hätten. «Wir arbeiten hart daran, dass es uns gelingt, dieses Geld nicht komplett in Anspruch zu nehmen», versicherte Lütke Daldrup. Er geht davon aus, dass der neue Flughafen 2025 seine Betriebskosten allein decken kann.

dpa bf yybb n1 bvi