19.08.2015

Synergieeffekte verstärkt: Oman Air und Cargolux führen zweite gemeinsame Frachtstrecke von Muscat nach Chennai ein. Seit Mitte August 2015 wird die Strecke in den Südosten Indiens zweimal pro Woche angeflogen.

Muscat/Frankfurt – Oman Air und Cargolux vertiefen so das im April 2015 geschlossene Joint Venture-Abkommen und treiben damit ihre gemeinsame Expansionsstrategie im Luftfrachtsektor weiter voran.

Indien als Erfolgspotenzial:
Die Kooperation von Oman Air und Cargolux soll gemeinsame Zugänge zu neuen Destinationen im Luftfrachtgeschäft eröffnen und Oman als internationale Logistikdrehscheibe weiter stärken. Mit der zweiten Frequenz nach Chennai stärkt Oman Air das Frachtgeschäft als wichtiges Standbein ihres Geschäftsmodells.

„Durch den zunehmenden Frachtverkehr werden nicht nur neue Einnahmequellen geschaffen, sondern es zeigt sich auch die wachsende Bedeutung des Sultanats als Knotenpunkt mit moderner Infrastruktur“, so Mahfood Ali Saleem Al Harthy, Chief Officer Sales bei Oman Air. „Der neue Service nach Chennai soll uns zukünftig als Grundstein für den effizienten Umschlag von Gütern zwischen Indien, Europa und dem Mittleren Osten dienen.“

„Der Vollfracht-Dienst von Muscat nach Chennai stärkt unsere Position auf dem  indischen Markt. Die beiden neuen wöchentlichen Verbindungen geben uns einen enormen Schub und verschaffen uns verstärkte Präsenz im Luftfrachtsektor in Südindien“, sagt Al Harthy.

Niek van der Weise, EVP Sales & Marketing von Cargolux fügt hinzu: „Indien wird zukünftig ein besonders wichtiger Markt für Cargolux sein. Deswegen treiben wir den Ausbau des Frachtnetzes dahingehend gemeinsam mit Oman Air weiter voran. Mumbai als zweite indische Destination ist bereits in Planung.“

Beide Partner erwarten von der Allianz ein weiteres Wachstum des Geschäfts nach China und Afrika sowie in die Vereinigten Staaten.

Quelle: C.O.M.B.O.