08.07.2015

Jakarta – Nach dem Absturz eines 51 Jahre alten Militärtransporters C-130 auf ein Wohngebiet mit 142 Toten will Indonesien seine Transporterflotte erneuern. Dabei erwägt Jakarta auch den Kauf des neuen Airbus A400M. «Wir haben das geprüft und können die C-130 durch Flugzeuge aus Frankreich, den USA oder Russland ersetzen», sagte Luftwaffenchef Agus Supriatna am Mittwoch der staatlichen Nachrichtenagentur Antara. «Aber die Entscheidung liegt natürlich bei der Regierung.» 

Das Verteidigungsministerium schaue sich die A400M Atlas und Boeings C-17 Globemaster an, sagte der Ministeriumssprecher Jundan Eko Bintoro. «Die Käufe stehen zwischen 2016 und 2018 an.»

Seit 1991 sind in Indonesien drei C-130 des US-Herstellers Lookheed verunglückt, mit zusammen 370 Todesopfern. Beim Unglück vergangene Woche in Medan auf Sumatra waren 122 Insassen sowie 20 Menschen am Boden umgekommen. Die Luftwaffe geht nach vorläufigen Untersuchungen von einem Triebwerkschaden aus.

Quelle: dpa