Bei einem Absturz mit ihrem Gleitschirmflieger sind in Sachsen-Anhalt eine Frau und ein Mann gestorben. Die beiden seien am Donnerstag mit einem motorisierten Paragleiter vom Verkehrslandeplatz Ballenstedt-Asmusstedt abgehoben, teilte die Polizei am Freitag mit. Aufgrund einer prognostizierten Wetteränderung wurden die aus Frankreich stammenden 59-Jährigen demnach zur Landung aufgefordert. Wenig später wurde der Paragleiter nach Angaben der Polizei «augenscheinlich von einer Windböe erfasst, sodass der Gleitschirm kollabierte und das Fluggerät aus circa 40 Meter Höhe auf einem Feld neben dem Landeplatz abstürzte».

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und den motorisierten Gleitschirm sichergestellt.

dpa wpi yysa n1 nw