Vor seiner Reise in die Türkei ist ein 61 Jahre alter Mann am Flughafen Leipzig/Halle mit rund 3,5 Promille entdeckt worden. Bundespolizisten fiel der schlafende Mann im Wartebereich auf, weil es stark nach Alkohol roch, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. «Die Beamten mussten bei ihren Weckversuchen feststellen, dass der Mann nicht mehr so richtig ansprechbar war.» Ein Atemtest ergab am Montag den hohen Promillewert. Ein Notarzt bescheinigte dem 61-Jährigen eine Reiseunfähigkeit. Der Betrunkene wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht.

dpa sza yysn n1 si