Erstflug der Pilatus PC-24

Die PC-24 bei der Landung nach dem Jungfernflug. (Foto: Pilatus)

Am 11. Mai hat das erste Exemplar des neuen Mehrzweckjets Pilatus PC-24 seinen Jungfernflug absolviert. Der Prototyp P01 mit dem Kennzeichen HB-VXA startete um 10 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen Buochs beim Firmen-Hauptsitz in Stans und landete dort 55 Minuten später wieder.

Die Besatzung, bestehend aus den Testpiloten Paul Mulcahy und Reto Aeschlimann, berichteten von einem absolut problemlosen Flug und zeigten sich begeistert von den Eigenschaften des neuen Jets.

In den kommenden zwei Jahren werden insgesamt drei PC-24-Prototypen rund 2300 Testflugstunden absolvieren. Die Zulassung und der Beginn der Auslieferungen werden für 2017 erwartet.

Zurück