Der europäische Flugzeugbauer Airbus will möglicherweise in den Bau von Motoren einsteigen.

Es sei vorstellbar, die geplanten Airbus-Flugzeuge mit Wasserstoff-Antrieb mit selbst produzierten Elektromotoren auszustatten, sagte Airbus-Chef Guillaume Faury der «Welt am Sonntag» laut Vorabmeldung. «Das ist etwas, was wir grundsätzlich auch selber machen könnten», sagte der Franzose und bezeichnete dies als möglichen «Strategiewechsel».

Auf dem Weg zum klimaneutralen Fliegen will Airbus bis 2035 ein Passagierflugzeug mit Wasserstoffantrieb auf den Markt bringen. Entscheidend für den Erfolg der Wasserstoff-Fliegerei ist laut Faury die Infrastruktur für grünen Wasserstoff. «Wir brauchen eine Menge CO2-freien Strom», sagte der Airbus-Chef. «Es wird sich ein Wettbewerb in der Industrie um CO2-freie Energie entwickeln.»

dpa