Indien kauft 56 Militärflugzeuge bei Airbus und sichert sich dafür eine Produktion im eigenen Land.

Die ersten 16 Transportmaschinen vom Typ C295 für Indien würden noch im Airbus-Werk im spanischen Sevilla montiert, teilten Airbus und das indische Unternehmen Tata Advanced Systems am Freitag in Neu-Delhi mit. Die restlichen 40 Flugzeuge gleichen Typs sollen dann in einer Industriepartnerschaft von Airbus mit Tata in Indien entstehen.

Bei Tata betrachtet man den Deal als Meilenstein. «Zum ersten Mal wird ein indisches Privatunternehmen ein Flugzeug vollständig in Indien fertigen», sagte der Chef von Tata Advanced Systems, Sukaran Singh. Der Mitteilung zufolge sollen durch die Fertigung in Indien in den kommenden zehn Jahren direkt und indirekt etwa 25 000 Jobs entstehen.

Das Land bekommt die Maschinen in der Ausführung als Transportflugzeug. Vor Ort sollen sie dann mit einem elektronischen Kampfsystem aufgerüstet werden. Zum Kaufpreis der Flugzeuge machten die Partner keine Angaben. Indische Medien und das Staatsfernsehen berichteten von etwa 220 Milliarden Rupien (etwa 2,5 Milliarden Euro).

dpa