Der Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus berichtet am Donnerstag (06.30 Uhr) über die Geschäftsentwicklung im Zeitraum von Anfang Juli bis Ende September. Der Hersteller hatte seine Verkehrsflugzeug-Produktion wegen des Einbruchs im Flugverkehr und der Notlage vieler Fluggesellschaften um rund 40 Prozent heruntergefahren.

Airbus-Chef Guillaume Faury warnte die Belegschaft Berichten zufolge bereits vor einer schweren und länger andauernden Krise. Das Unternehmen will rund 15 000 Arbeitsplätze abbauen. Auch mehrere Tausend Stellen in Deutschland sind von dem Sparplan betroffen.

dpa cb xx n1 sl