Der europäische Flugzeugbauer und Rüstungskonzern Airbus legt am Donnerstag (6.30 Uhr) seine Geschäftszahlen für 2021 vor.

Der Konzern mit Schaltzentrale in Toulouse hat sein Gewinnziel im vergangenen Jahr zweimal angehoben. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn vor Zinsen und Steuern sollte zunächst bei mindestens 2 Milliarden Euro liegen. Nach überraschend guten Geschäften peilte der Konzern dann 4 Milliarden und schließlich etwa 4,5 Milliarden Euro an. Die angestrebte Auslieferung von 600 Verkehrsjets übertraf Airbus mit 611 Maschinen leicht.

Analysten gehen davon aus, dass Airbus auch sein angehobenes Ziel für 2021 klar übertroffen hat. Sie rechnen mit einem bereinigten operativen Gewinn von gut 4,7 Milliarden Euro. Den Umsatz schätzen sie mit etwa 52 Milliarden Euro rund vier Prozent höher als im ersten Corona-Jahr 2020. Unter dem Strich dürfte Airbus mit fast 3,5 Milliarden Euro Gewinn wieder klar in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt sein. Im Vorjahr hatte hier vor allem wegen Rückstellungen für den Abbau tausender Arbeitsplätze ein Verlust von 1,1 Milliarden Euro gestanden.

dpa