Wieder erhöhtes Passagieraufkommen an Berliner Flughäfen

Berlin (dpa/bb) - Der Osterreiseverkehr hat sich zu Wochenbeginn an den Berliner Flughäfen erneut bemerkbar gemacht. Es gab am Montag ein erhöhtes Passagieraufkommen, wie ein Sprecher der Flughafengesellschaft sagte. Zu Störungen des Flugverkehrs sei es nicht gekommen.

Im Terminal C des Airports Tegel bildete sich am Nachmittag etwa eine sehr lange Schlange von Wartenden vor Check-in-Schaltern. Ein Flugziel war Mallorca. Am Vormittag gab es auch erhöhten Verkehr zum Flughafen hin, wie es von der Verkehrsinformationszentrale Berlin hieß.

Bereits rund um das Wochenende war es an den Flughäfen Tegel und Schönefeld deutlich voller gewesen als sonst. Auf Twitter gab es Berichte von Reisenden - zum Beispiel darüber, stundenlang in Tegel gewartet zu haben. Vom Bundestagsabgeordneten Fabio de Masi (Linke) hatte es geheißen, dass er in Tegel seinen Flug verpasst habe.

Ein Flughafensprecher sagte am Montag rückblickend, dass es kein Chaos in Tegel gegeben habe. «Es gab am Flughafen keine besonderen strukturellen Probleme.»

Zurück