Moskau, 19. September 2019

Auf Russlands größtem Flughafen können künftig noch mehr Flugzeuge starten und landen.

Der Airport Scheremetjewo im Norden Moskaus nahm am Donnerstag seine dritte Landebahn in Betrieb, nach fast zehn Jahren Bauzeit. Damit solle die Zahl der Starts und Landungen von 65 auf 90 in der Stunde erhöht werden, teilte der Flughafen der Agentur Interfax zufolge mit.

Bis 2026 solle er zu den zehn größten der Welt gehören und bis zu 100 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen können. 2018 seien es 45,8 Millionen gewesen, in den ersten acht Monaten dieses Jahres waren es knapp 34 Millionen.

Die Eröffnung der Landebahn war schon mehrfach verschoben worden, weil es Medienberichten zufolge etwa Schwierigkeiten beim Erwerb von Grundstücken und offene Fragen bei der Finanzierung gab. Es war auch geplant, dass die Piste bereits zur Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr ihren Betrieb aufnimmt. Der Flughafen hatte kurz vor der WM ein neues Terminal für maximal 20 Millionen Passagiere im Jahr eröffnet. Die Baukosten für die neue Landebahdn beliefen sich den Angaben nach auf 55,7 Milliarden Rubel (rund 787 Millionen Euro).