Flughafen Sydney wegen Rauchs im Tower kurzzeitig lahmgelegt

Sydney, 29. März 2019

Foto: Shutterstock

Wegen Rauchs in der Flugleitzentrale ist der internationale Flughafen von Australiens größter Stadt Sydney am Freitag vorübergehend geschlossen worden.

Sämtliche Starts und Landungen wurden wegen des Notfalls im Tower bis auf Weiteres gestoppt, alle Mitarbeiter mussten das Kontrollgebäude verlassen. Kurze Zeit später gab der größte Airport des Landes dann Entwarnung und meldete die Rückkehr zum Normalbetrieb. Als Rauchursache entpuppte sich nach Angaben der Feuerwehr ein Defekt im Computersystem, der zu einer Überhitzung führte. Ein Sprecher sagte, der Flughafen sei für weniger als eine Stunde lahmgelegt gewesen.

dpa

Zurück