Der Flughafen Dubai erwartet eine Rückkehr zu den bisherigen Luftverkehrszahlen in 18 bis 24 Monaten.

Wie schnell der Flugverkehr wiederaufgenommen werde, hänge letztlich von der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus oder einer Behandlungsmethode für die Lungenkrankheit Covid-19 ab, sagte Airport-Geschäftsführer Paul Griffiths am Donnerstag. Dubai ist eines der größten Drehkreuze für internationale Flüge. Griffiths betonte die Bedeutung zwischenstaatlicher Abkommen, um den Flugverkehr zwischen einzelnen Ländern wieder aufzunehmen.

Dubai bereitet sich derzeit auf eine Wiederaufnahme des Passagierverkehrs vor. «Bis es eine medizinische und technische Lösung gibt, werden wir strenge Überbrückungsmaßnahmen durchführen», sagte Griffiths. Die Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen sollen erhöht werden. Auch soll es Fiebermessungen und Virus-Teststationen geben. Trotz aller Bemühungen sei es unmöglich, genau vorherzusagen, wie schnell der Flugverkehr «auf regulärer Linienbasis» wieder aufgenommen werde.

«Wir haben es hier mit einem Monster zu tun, für das wir eindeutig eine Lösung finden müssen», sagte Griffiths. Im ersten Quartal ging die Zahl der Passagiere in Dubai um 19,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Im vergangenen Jahr hatten fast 86,4 Millionen Menschen den Flughafen genutzt.

dpa