Die Lufthansa hat nach zwei Personalabgängen einen neuen Chef für das in der Corona-Krise geforderte Finanzressort gefunden.

Der bisherige Finanzchef des Schweizer Schokoladenherstellers Barry Callebaut, der Niederländer Remco Steenbergen (52), werde zum 1. Januar neuer Finanzvorstand (CFO) des Airline-Konzerns, teilte die Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt mit. «Gerade jetzt, in dieser schwierigen Pandemie mit ihren gravierenden Folgen für den Luftverkehr, ist ein international erfahrener und anerkannter CFO für die Lufthansa Group wichtiger denn je», sagte Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley.

Während der Pandemie waren der Lufthansa gleich zwei wichtige Finanzmanager von Bord gegangen. Anfang April legte Finanzchef Ulrik Svensson seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen nieder. Sein Vorstandskollege Thorsten Dirks übernahm daraufhin zunächst wichtige Teile des Ressorts, trat nach der Rettung des Konzerns durch den Staat aber ebenfalls zurück. Seither führt Vorstandschef Carsten Spohr den Bereich zusätzlich zu seinen eigentlichen Aufgaben.

dpa