5 Minuten Schwerelosigkeit: Das suborbitale Flugzeug soll den Weltraum mit maximal acht Passagieren erschließen. Bild: dpa

Hamburger entwickeln Raketen-Flugzeug für Weltraum-Touren

Eine Hamburger Firma tüftelt an einem Space-Shuttle, mit dem Passagiere in den Weltraum fliegen und kurz schwerelos sein können - für 150 000 Euro pro Ticket. Doch das Projekt kämpft mit...

mehr …

Der Airbus A320 mit dem Kennzeichen D-ATRA ist das größte Luftfahrzeug in der DLR-Flotte. Seit Ende 2008 wird der Jet als  äußerst flexibel nutzbare Flugversuchsplattform eingesetzt. Bild: DLR

Gefährliche Wirbel

Wirbelschleppen sind tückisch, denn sie sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt daher seit geraumer Zeit ein System, das die Position der...

mehr …

Die Flugversuchsplattform A320 ATRA

Cochstedt/Köln (dpa) - Das größte Mitglied der Forschungsflotte des in Köln ansässigen Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist ein Airbus 320 ATRA. Das umgebaute Serienflugzeug...

mehr …

Der neue BDL-Report zu Energieeffizienz und Klimaschutz wurde heute in Düsseldorf vorgestellt. Bild: obs / BDL / Andreas Wiese

Neuer Rekord: Airlines brauchen nur 3,68 Liter Kerosin auf 100 Pkm

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) stellt den Report zu Energieeffizienz und Klimaschutz 2014 vor. Düsseldorf (ots) - "Die deutschen Fluggesellschaften haben einen...

mehr …

Jedes Flugzeug hinterlässt turbulente Luftverwirbelungen, sogenannte Wirbelschleppen; im Bild eine durch die DLR durchgeführte Visualisierung. Bild: DLR (CC-BY 3.0)

Warnsystem soll gefährliche Luftwirbel hinter Flugzeugen berechnen

Alle Jets ziehen Wirbelschleppen hinter sich her - und gefährden so andere Flugzeuge. Jetzt wollen Forscher die Luftverwirbelungen berechnen und damit Sicherheitsabstände verringern. Braunschweig -...

mehr …

Ein Modell des Space Planes wurde auf der Singapore Airshow gezeigt. Bild: Airbus / master films / P. Pigeyre

Modell von Airbus-Weltraumflugzeug absolviert ersten Testflug

München (dpa) - Das Testmodell eines geplanten Welttraumflugzeugs für Touristen hat über dem Südchinesischen Meer erfolgreich einen ersten Flugversuch absolviert. Ein Ziel sei es gewesen, die...

mehr …

Zukunftsvision oder schon mehr? Ein Flugzeug kann auch mit der Kraft von Gedanken gesteuert werden. Foto: TU München

Mit den Gedanken Flugzeuge lenken

Allein durch gedachte Kommandos könnten Piloten in Zukunft ihr Flugzeug steuern. Wissenschaftler der TU München und der TU Berlin haben nun gezeigt, dass hirngesteuertes Fliegen funktioniert – und...

mehr …

Der schnelle «E-Fan» soll bald als Schulungsflugzeug für Nachwuchspiloten eingesetzt werden. Bild: Airbus Group

Endlich Ruhe am Flughafen? Airbus stellt Elektroflugzeug vor

Die Lärmbelastung für Flughafenanwohner ist eine der großen Schattenseiten der Luftfahrt. Airbus präsentiert jetzt nach ersten Testflügen ein kleines Elektroflugzeug. An ihm soll Technologie...

mehr …

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de