iPILOT in Wiesbaden „ready for Take-Off“

Wiesbaden, 22. November 2017

Foto: iPilot

Wiesbaden hebt mit iPILOT ab: Europas erfolgreichste Kette professioneller Flugsimulatoren eröffnet am 12. Dezember 2017 einen Flugsimulator im Herzen der hessischen Landeshauptstadt.

Jeder Flug wird durch einen professionellen Instruktor begleitet, welcher Anleitungen und Hilfestellungen gibt, und Besucher in die anspruchsvolle Technik eines modernen Flugzeug-Cockpits einweist. Flugfans können so künftig auch ganz ohne Vorkenntnisse im originalgetreu nachgebauten Cockpit einer Boeing 737 zum virtuellen Flug abheben. Flüge und Gutscheine, beispielsweise als Weihnachtsgeschenk, sind unter www.flyiPILOT.de buchbar.

iPILOT ist Europas erste Kette professioneller Flugsimulatoren und in Deutschland bislang in Hamburg, München und Düsseldorf vertreten. Die Boeing 737 gehört zu den weltweit am meisten verkauften  Flugzeugtypen und befindet sich auch ab deutschen Flughäfen im regelmäßigen Einsatz. Bei iPILOT kann jeder Hobbypilot den Ab- und Zielflughafen selbst auswählen und dabei aus rund 24.000 Flughäfen in der ganzen Welt auswählen.

Zu den beliebtesten und spektakulärsten Flugrouten gehören der Anflug über die Häuserschluchten von Hongkong auf den ehemaligen Airport Kai Tak und die Landung auf dem internationalen Flughafen der Karibikinsel St. Maarten auf den niederländischen Antillen. Innerhalb Europas gelten unter anderem Funchal auf Madeira oder die griechische Insel Santorini als besonders anspruchsvolle Anflugmanöver. Möglich sind außerdem Streckenflüge in Echtzeit, sodass sogar Rundflüge über Wiesbaden kein Problem sind.

„Im iPILOT-Flugsimulator kann sich jeder Wiesbadener einen Kindheitstraum erfüllen und einmal auf dem Pilotensitz Platz nehmen. Mit der Eröffnung unseres Simulators in der Innenstadt Wiesbadens bieten wir pünktlich zu Weihnachten eine tolle und kreative Geschenk-Idee“, freut sich Wolfram Schleuter, CEO und Gründer von iPILOT.

Ein 30-minütiger Schnupperflug ist für 89 Euro, ein 60-minütiger Erlebnisflug für 159 Euro sowie ein 90-minütiges Flugerlebnis für 209 Euro buchbar. Der iPILOT Flugsimulator ist für Hobbypiloten ab sechs Jahren geeignet. Weitere Informationen unter www.flyiPILOT.de oder per Telefon unter 089-41 41 41 040 (Montag – Freitag 9:00 – 18:00 Uhr).

Über iPILOT:

iPILOT ist Europas erfolgreichste Kette professioneller Flugsimulatoren. Die Flugsimulatoren lassen weltweit Kindheitsträume wahrnehmen und sind in Deutschland und der Schweiz in München, Düsseldorf, Hamburg und Basel verfügbar. Neben Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen wie dem Airbus A320 heben Hobbyflieger im Airbus A380 und dem Jumbo 747 auch in den richtig großen Jets ab. Hier kann jeder im original nachgebauten Cockpit eines Passagierjets zu rund 24.000 Flughäfen rund um den Globus fliegen.

iPILOT

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de