Cessna C150L „Aerobat“ – Freeware in Payware-Qualität

München, 26.01.2017

Die Cessna C150 ist eines der populärsten Schulungsflugzeuge. Foto: Boger, FSX

Ein Review für den Microsoft Flight Simulator X/P3D

 

Allgemeines

Die Cessna 150 ist ein einmotoriges Schulungsflugzeug. Der zweisitzige Schulterdecker hatte 1957 seinen Erstflug. 1985 hat der amerikanische Flugzeughersteller Cessna die Produktion dieses Typs niedergelegt. Von der Cessna 150 gibt es verschiedene Varianten, z.B. C150M, C150L oder C150K. Vom Äußeren unterscheiden sich die verschiedenen Modelle so gut wie gar nicht.

Foto: Boger, FSX
Foto: Boger, FSX

 

Downloadversion

Den Flieger gibt es kostenlos auf dem Onlineportal French-VFR als Downloadversion. Die Datei ist etwa 90 MB groß und umfasst ein Modell mit vier verschiedenen Texturen. Auch ein ausführliches POH (Pilot’s Operating Handbook) samt Checklisten sind Bestandteil des Add-On’s. Die Cessna 150L ist kompatibel mit dem Flight Simulator X und P3D.

Foto: Boger, FSX
Foto: Boger, FSX

 

Äußeres

Dass es sich hierbei um eine Freeware handelt, ist so gut wie gar nicht zu erkennen. Das Flugzeug ist von außen nahezu identisch zur echten Cessna 150. Antennen, Nieten, ja selbst Details wie z.B. kleine Bremsschläuche und Hydrauliklager am Bugfahrwerk kommen zum Vorschein und vermitteln dem Flugzeug ein realistisches Bild. Ein weiterer Pluspunkt ist die flüssige Bildwiederholrate.
Ist das Flugzeug im abgestellten Modus (Hauptwahlschalter und Zündung aus), kann man mithilfe einer Checkliste sehr interessante Feinheiten aktivieren bzw. deaktivieren. So kann man unter anderem Unterlegkeile, die Pitot-Rohr-Abdeckung oder eine offene Motorhaube am Flieger erscheinen lassen.

Foto: Boger, FSX
Foto: Boger, FSX

 

Innenraum

Alle Hebel, Knöpfe und Anzeigen im Cockpit sind beweglich und erfüllen ihren Zweck. Das 3D-Cockpit ist sehr originalgetreu aufgebaut und besitzt ebenfalls, wie das Außenmodell, eine sehr saubere Framerate. Auf Knopfdruck kann man das Steuerhorn entfernen lassen. Dies ermöglicht eine bessere Sicht auf die Schalter und daraus folgend eine leichtere Bedienung des Flugzeugs. Alle Feinheiten, die für einen ordnungsgemäßen Flug gebraucht werden, wurden bei der Programmierung des Fliegers nicht außer Acht gelassen.

Foto: Boger, FSX
Foto: Boger, FSX

 

Flugverhalten

Die Cessna 150 von French-VFR ist ein wahres Prachtexemplar. Nicht nur die äußeren Eigenschaften, sondern auch die Flugeigenschaften entsprechen der echten Cessna 150. Das Flugzeug führt alle Bewegungen sofort aus und liegt sehr ruhig in der Luft. Auch das Geschwindigkeitsverhalten ist überaus realistisch:  So stimmt die Rotations- oder Stallgeschwindigkeit (engl. „Stall“: Strömungsabriss) mit der echten überein und vermittelt dem Simulatorpiloten ein sehr realistisches Fluggefühl.

 

Fazit

Wer einen leichten Einstieg in die Simulatorfliegerei sucht, ist bei dieser Cessna C150L „Aerobat“ genau richtig. Das Flugzeug ist sehr leicht zu bedienen und lässt sich sehr gut landen. Normalerweise sind Freeware-Flugzeuge qualitativ nicht so hochwertig, dieses jedoch ist optimal. Der einzige Nachteil an der Maschine ist der Sound. Hier wurden die Standard-Aufnahmen der Cessna C172 aus dem FSX eingefügt. 

 

Quelle: Boger, Aeroscope

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de