Obduktion von Fußballer Sala abgeschlossen - Suche nach Pilot

Bournemouth (dpa) - Der argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist bei dem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal an Kopf- und Rumpfverletzungen gestorben. Das ist das Ergebnis der Obduktion, das am Montag im englischen Bournemouth veröffentlicht wurde. Der 28-Jährige wollte vor drei Wochen von Frankreich aus zu seinem neuen Verein Cardiff City nach Wales fliegen. Über dem Ärmelkanal verschwand die Propellermaschine mit dem zuvor für den FC Nantes aktiven Fußballer und seinem Piloten an Bord von den Radarschirmen.

Nach fast zweiwöchiger Suche wurde das Flugzeug am Meeresgrund entdeckt. Verschwunden ist bis heute die Leiche des Piloten David Ibbotson. Seine Ehefrau und Tochter baten eindringlich darum, weiter nach ihm zu suchen. Spendengelder sollen das unterstützen.

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de