Tausende Schulen bedroht: 19-jähriger Brite muss ins Gefängnis

Luton (dpa) - Wegen Bombendrohungen an Tausenden Schulen und eines üblen Scherzes im Luftverkehr ist ein junger Brite zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Seine Massen-E-Mails hatten zur Evakuierung von mehr als 400 Schulen in Großbritannien geführt. Dem Täter war unter anderem Erpressung vorgeworfen worden.

In einem Anruf bei der Flughafenpolizei in San Francisco behauptete der 19-Jährige, er habe eine Tochter, die während eines Fluges in die USA als Geisel genommen worden sei. Der Anruf löste umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen nach der Landung der Maschine aus.

«Sie haben mit den Behörden Katz und Maus gespielt», sagte der Richter am Freitag im Gericht in Luton nördlich von London. Er warf dem 19-Jährigen vor, einen «perversen Sinn für Spaß» zu haben und seine Taten in vollem Wissen der Konsequenzen ausgeführt zu haben.

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de