Ryanair-Flugbegleiter sollen Tarifvertrag in Italien bekommen

Rom (dpa) - Neben den Piloten soll demnächst auch das Kabinenpersonal der irischen Billigairline Ryanair in Italien einen Tarifvertrag bekommen. Man habe sich mit den italienischen Gewerkschaften auf wesentliche Punkte dafür geeinigt, erklärte die Fluggesellschaft am Freitag. Italien gehört zu den größten europäischen Märkten der irischen Fluggesellschaft.

Der Vertrag soll vom 1. Oktober an für drei Jahre gültig sein und nach italienischen Rechtsvorschriften geschlossen werden, wie die Gewerkschaften FIT CISL, ANPAC und ANPAV gemeinsam mitteilten.

Mit dem Tarifvertrag soll den Angestellten unter anderem ein höheres Gehalt zugesichert werden. In den kommenden Tagen sollten letzte Details abgestimmt werden, so dass der Vertrag unterschrieben werden kann.

Ende August hatten bereits die Ryanair-Piloten in Italien einen Tarifvertrag unterzeichnet. Die Pilotengewerkschaft ANPAC hatte von einem «historischen Ereignis» gesprochen. Allerdings gibt es seitens von zwei Gewerkschaften Widerstand. Ihrer Darstellung zufolge lehnen die von ihnen vertretenen Piloten den Vertrag mehrheitlich ab.

Am Donnerstag hatten Gewerkschaften in Europa einen neuen Streik für den 28. September angekündigt - zum Auftakt der Herbstferien. Neben Flugbegleitern in Spanien, Portugal, Belgien und den Niederlanden wollten sich auch das Kabinenpersonal sowie zusätzlich Piloten in Italien beteiligen.

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de