(Zum Themenpaket zur Hochzeit von Harry & Meghan am 19. Mai - Z: 1360) Wie Touristen zur «Royal Wedding» nach Windsor kommen

London (dpa/tmn) - Großbritannien-Urlauber, die die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle miterleben möchten, übernachten am besten in London. Denn im Trauungsort Windsor westlich der britischen Hauptstadt sind die Hotels rund um den Hochzeitstermin am 19. Mai nahezu ausgebucht. Züge von London nach Windsor fahren vom zentral gelegenen Bahnhof Waterloo Station aus regelmäßig, die Fahrt dauert knapp eine Stunde. Hin- und Rückfahrt kosten um die 20 Euro pro Person. Visit Britain rät, möglichst früh anzureisen, weil die Bahn wahrscheinlich sehr voll sei - und Windsor sehr klein. Tickets können Fans der Royals online buchen, etwa über die Plattform trainline.com.

Wie eine Abfrage auf verschiedenen Buchungsportalen zeigt, sind die Hotelzimmer in Windsor rund zwei Monate vor der «Royal Wedding» im Prinzip ausgebucht. Rund um den nicht weit entfernten Flughafen Heathrow oder im Zentrum Londons gibt es dagegen noch Zimmer in allen Preisklassen. Wer zum Beispiel einen Wochenendausflug von Freitag (18. Mai) bis Sonntag (20. Mai) plant, bekommt nahe des Airports Doppelzimmer für weniger als 100 Euro angeboten.

Die Trauung, die um 12.00 Uhr beginnt, findet hinter hohen Mauern auf dem Gelände von Schloss Windsor statt. Schaulustige werden hier keine Chance haben. Direkt nach der Trauung planen Prinz Harry und Meghan allerdings eine längere Kutschfahrt durch Windsor.

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de