«Europa» modernisiert, NCL verlegt Schiffe, Ryanair-Flüge nach Athen

Nach der Werft: «Europa» optisch und technisch modernisiert

Hamburg (dpa/tmn) - Während eines zweiwöchigen Werftaufenthalts sind auf dem Luxuskreuzfahrtschiff «Europa» einige optische und technische Modernisierungen vorgenommen worden. So haben die Kaffee-Lounge «Belvedere» am Bug und die «Havanna»-Bar ein komplett neues Aussehen bekommen, teilte die Reederei Hapag-Lloyd Cruises mit. Außerdem wurde der Spa-Bereich vergrößert und neu konzipiert. So gibt es im «Ocean Spa» nun unter anderem Thalasso-Anwendungen, Shiatsu- und Nass-Massagen sowie zusätzlich eine «Babor»-Beauty-Lounge. Auch das Schwesterschiff «Europa 2» ist vor kurzem umgestaltet worden.

«Norwegian Breakaway» wechselt Ende 2018 nach New Orleans

Wiesbaden (dpa/tmn) - Das Kreuzfahrtschiff «Norwegian Breakaway» bekommt einen neuen Heimathafen und wird nach der Sommersaison 2018 nach New Orleans verlegt. Das größte Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise Line (NCL) ist vorher auf der Ostsee unterwegs und startet in der Wintersaison 2018/19 von New Orleans aus in die Karibik. Ziele sind unter anderem Cozumel und Costa Maya in Mexiko, Ocho Rios in Jamaika, George Town in Grand Cayman und Roatán in Honduras. Wie die Reederei mitteilt, wird die kleinere «Norwegian Gem», die eigentlich auf der Strecke fahren sollte, von New Orleans nach New York verlegt.

Neue Ryanair-Verbindungen von Süddeutschland nach Athen

Berlin (dpa/tmn) - Der Billigflieger Ryanair wird vom Mai 2018 an zwei neue Verbindungen zwischen Süddeutschland und Athen anbieten. Die Airline fliegt dann jeweils zweimal pro Woche von Memmingen und von Karlsruhe/Baden-Baden aus in die griechische Hauptstadt und zurück. Die Verbindungen sind bereits buchbar, wie Ryanair mitteilt.

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope GmbH
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de