Brüssel erlaubt deutsch-französische Hilfen für Hubschrauber-Projekt

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat öffentliche Beihilfen in Höhe von 377 Millionen Euro für ein deutsch-französisches Hubschrauber-Projekt genehmigt. Die staatliche Intervention sei gerechtfertigt bei einem so riskanten Vorhaben, das erst auf längere Sicht Aussicht auf Rendite biete, erklärte die EU-Kommission am Montag. Beihilfen müssen von der Brüsseler Behörde genehmigt werden, damit es nicht zu Wettbewerbsverzerrungen kommt.

Der schwere Zivil-Hubschrauber Airbus X6 wird in Deutschland (47,25 Millionen Euro) und Frankreich (330 Millionen Euro) mit Darlehen gefördert. Der zweimotorige Hubschrauber soll spritsparender sein und damit am Stück weiter fliegen können als aktuelle Modelle. Er soll zum Beispiel den Zugang zu Plattformen auf hoher See erleichtern und bei Rettungs- und humanitären Einsätzen verwendet werden.

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope GmbH
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de