Aero International Ausgabe September 2017


Bestellen Sie hier die AERO International September 2017 Ausgabe:

- - - - - -
Airline

Porträt: Southwest Airlines

Southwest ist die Mutter aller Billigairlines: Mit Ticketpreisen von durchschnittlich 150 US-Dollar macht die Fluglinie seit Jahrzehnten Gewinn. Die Flugbegleiter von Southwest haben es mit ihren lustigen Kabinenansagen zu Internet-Stars gebracht.

- - - - - -

Airport

Porträt: Innsbruck

Seine Lage mitten zwischen den Berggipfeln der österreichischen Alpen macht den internationalen Flughafen Innsbruck für Piloten zu einem der anspruchvollsten im deutschsprachigen Raum. Passagierzahlen von jährlich über einer Million erforderten nun die Erweiterung des Terminalgebäudes. Ein weiterer Ausbau ist bereits geplant.

 - - - - - -

Industrie&Technik

Überschall-Passagierflug

Der „Boom“ war der heimliche Star auf der Luftfahrtschau in Le Bourget. Bis zu 55 Passagiere soll der Nachfolger des legendären Überschall-Verkehrsflugzeugs Concorde befördern und ohne Knall auch über besiedeltem Gebiet Mach-Geschwindigkeit erreichen.

Surfen über den Wolken

Was bisher nur den Langstreckenpassagieren vorbehalten war, wird bald auch auf der Mittel- und Kurzstrecke Standard werden: Bereits jetzt bietet ein Großteil der Lufthansa-A320-Flotten den Fluggästen Wlan und Online-Verbindung an Bord.


- - - - - -

Business Aviation

Abschied von der Citation Mustang

Der kleinste Jet der Cessna-Flotte kämpfte in den vergangenen Jahren unter schwindenden Verkaufszahlen. Jetzt verließ das letzte Flugzeug die Montagehallen – vor allem ihr großer Bruder M2 hatte der Mustang Konkurrenz gemacht.

- - - - - -

Galerie

Die Flugzeuge vom G20-Gipfel in Hamburg

Rund 70 Regierungsmaschinen hat der Flughafen Hamburg während des Treffens der Staatsoberhäupter zusätzlich zum regulären Betrieb abgefertigt. Aero International war auf dem Vorfeld und zeigt die spannendsten Bilder der Flugzeuge.
 
- - - - - -

Mayday

Geld vor Sicherheit

Ein ineffizientes Sicherheitssystem und das Gewinnstreben einer aufstrebenden Airline waren die Gründe für den Absturz von Adam Air 574. Mit einem defekten Navigationssystem in ihrer Boeing 737 vergaß die Crew schlichtweg, ihr Flugzeug per Hand zu fliegen.



Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope GmbH
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de