Wie erkennt man, welche Fluggesellschaft den Flug durchführt?

Berlin, 12. September 2017

Foto: AeroInternational

Nicht immer führt die Fluggesellschaft, bei der Kunden gebucht haben, auch wirklich den Flug durch.

Wollen Reisende herausfinden, mit wem sie fliegen, sollten sie auf Angaben auf ihrem Ticket oder der Buchungsbestätigung achten. Wer tatsächlich fliegt, können Passagiere über das Kürzel der Flugnummer erkennen, informiert der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft auf Anfrage. Handelt es sich um überwiegend internationale Flüge, steht dort meist der Zusatz "ausgeführt von..." oder "operated by...".

Die Kürzel vergibt die Internationale Luftverkehrs-Vereinigung (International Air Transport Association, kurz IATA). Im Internet können Passagiere die IATA-Codes in eine Suchmaschine der Vereinigung eingeben. Allerdings sollten sie wissen, dass Airlines theoretisch bis kurz vor dem Abflug wechseln können. Das ist beispielsweise der Fall, wenn eine Ersatzmaschine gechartert werden muss, weil es zu unvorhergesehen Störungen gekommen ist.

Auch bei einem weiterführenden Inlandsflug sollte man sich nach der ausführenden Airline erkundigen. Wer beispielsweise einen Flug von Frankfurt nach Atlanta mit einem Zwischenstopp in New York bucht, kann in der Regel davon ausgehen, dass der Flug New York - Atlanta von einer Partner-Airline durchgeführt wird.

Hintergrund: Zum Teil mieten Fluggesellschaften ein Flugzeug sowie die Besatzung einer anderen Airline. Experten sprechen dann von Wetlease.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de