Verband erwartet starkes Wachstum im professionellen Drohnen-Markt

Berlin, 11. Februar 2019

Foto: Shutterstock

Der kommerzielle Einsatz von Drohnen hat nach Einschätzung des Verbands Unbemannte Luftfahrt in Deutschland noch großes Potenzial.

Bislang seien die unbemannten Fluggeräte allerdings hauptsächlich in privatem Gebrauch, wie eine der dpa vorliegende Studie ergab. Demnach ist aktuell rund eine halbe Million Drohnen hierzulande in Umlauf. Bis 2030 könne der Markt auf fast drei Milliarden Euro anwachsen, bei einer Steigerung der Stückzahl um 79 Prozent auf 847 000 Stück, schätzt der Verband. Zuerst hatte die Funke Mediengruppe über die Studie berichtet.

Lediglich 19 000 der Drohnen würden aktuell allerdings kommerziell genutzt, teilte der Verband mit. Bei knapp einem Drittel der privat genutzten Geräte handele es sich aktuell um Spielzeugdrohnen im Wert bis 300 Euro. Bis 2030 dürfte das Wachstum bei privat genutzten Drohnen allerdings zurückgehen und die kommerzielle Nutzung massiv steigen. Der Verband erwartet einen Zuwachs um 58 Prozent bei privat genutzten Drohnen auf 721 000 Stück bis 2030 und einen Sprung um 563 Prozent auf 126 000 kommerziell genutzte Geräte.

Den Markt mit Drohnen schätzt der Verband in Deutschland auf insgesamt 574 Millionen Euro. Damit liege Deutschland im europäischen Vergleich nach Frankreich auf Platz zwei, im internationalen Ranking hinter den US, China und Frankreich auf dem vierten Platz. 404 Millionen Euro entfallen demnach auf das Geschäft mit kommerziell genutzten Drohnen. Die Studienergebnisse sollen an diesem Dienstag in Berlin auf der Drohnen-Konferenz «Drone Insights» vorgestellt werden.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de