Russische Stewardess stürzt vor Start aus Flugzeug

Moskau, 24. Dezember 2017

Foto: Shutterstock

Eine russische Stewardess ist bei den Startvorbereitungen auf einem Moskauer Flughafen aus dem Flugzeug gestürzt.

Sie sei ausgeglitten und abgestürzt, als sie die hintere Tür schließen wollte, teilte die betroffene Fluggesellschaft Utair der Agentur Tass zufolge mit. Nach dem Unfall am Samstag auf dem Flughafen Wnukowo wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht, sie konnte aber am Sonntag wieder entlassen werden. Die Ursache des Unfalls werde noch untersucht. Zum Typ der Maschine wurden keine Angaben gemacht. Utair setzt vor allem Flugzeuge vom Typ Boeing B737 ein, bei denen die Tür etwa vier Meter hoch über dem Boden liegt.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de