Notlandung in Russland kann drei Monate altes Baby nicht retten

Igarka, 19. Dezember 2017

Foto: Shutterstock

Ein drei Monate altes krankes Baby ist auf einem Flug in Russland trotz einer sofort eingeleiteten Zwischenlandung gestorben.

Die Eltern waren mit ihrer kleinen Tochter auf einem Linienflug in Sibirien von Krasnojarsk nach Norilsk, als sich der Zustand des Mädchens rapide verschlechterte. Wie die Behörden am Dienstag mitteilten, landeten die Piloten die Maschine vom Typ Boeing B-737 in der Stadt Igarka etwa 4100 Kilometer nordöstlich von Moskau. Dort konnten Notärzte aber nur noch den Tod des Kindes feststellen. Vorher sei das Baby wegen einer angeborenen Krankheit medizinisch behandelt worden, meldete die Agentur Interfax nach diesen Angaben.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de