Neue Flugzeuge und mehr Hotels - Tui legt Quartalszahlen vor

Hannover, 13. Februar 2018

Foto: Boeing

Der weltgrößte Reisekonzern Tui setzt weiter auf gute Geschäfte mit konzerneigenen Hotels, Flugzeugen und Kreuzfahrten.

Nach einem starken Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende September) legt Tui am Dienstag Zahlen zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres vor. Auf der Hauptversammlung am selben Tag werden zudem von Tui-Chef Friedrich Joussen Angaben zur weiteren Ausrichtung erwartet. Die Folgen der Air-Berlin-Pleite sieht Joussen früheren Angaben zufolge aus Sicht der Tui weitgehend bewältigt.

Erst Ende Januar hatte er angekündigt, dass der Konzern nicht nur in Hotels und Kreuzfahrtschiffe investieren wolle, sondern auch 70 Flugzeuge fest bestellt habe. Sinnvoll sei es, insgesamt 90 Maschinen abzunehmen, sagte Joussen. Bis 2024 solle die Flotte erneuert sein.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr war der operative Gewinn trotz Türkei-Krise und Unwettern in wichtigen Reisezielen um mehr als ein Zehntel auf 1,1 Milliarden Euro gewachsen, bis Ende des Jahrzehnts soll es weiter kräftig aufwärts gehen. Der Konzernumsatz wuchs um 8 Prozent auf 18,5 Milliarden Euro. Der Überschuss ging zwar um mehr als ein Drittel auf 645 Millionen Euro zurück, ein Jahr zuvor aber hatte Tui beim Verkauf der Tochter Hotelbeds einen hohen Sondergewinn eingestrichen.

dpa

Zurück

Offizielle Website von Aero International und aeroscope.de. Wir berichten schwerpunktmäßig über die Zivilluftfahrt. Aber auch verwandte Themen aus Reise und Tourismus, der Allgemeinen Luftfahrt sowie der Flugsimulation greifen wir auf.

Luftfahrtinteressierte, Vielflieger, Reisejunkies und Branchenprofis finden hier News über Airlines, Flughäfen und alles, was in irgendeiner Form mit dem Fliegen zu tun hat. Das können auch unkonventionelle Beiträge sein, zum Beispiel ein Erlebnisbericht über die schönsten und praktischsten Spuckbeutel an Bord.

Aero International ist das führende Magazin der Zivilluftfahrt, aeroscope.de berichtet seit 2011 online über die Airline-Branche. Im Januar 2014 sind Aero International und aeroscope.de mit einem gemeinsamen Internetauftritt an den Start gegangen.

Aeroscope
Blütenstraße 2
D-80799 München

Tel. +49 (0)89-171 000 60
Fax +49 (0)89-171 000 609
kontakt@aeroscope.de

Aero International
Troplowitzstraße 5
D-22529 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 - 38906–521
Fax: +49 (0)40 - 38906–6521
redaktion@aerointernational.de